Galerie  >  Das Jahr 2008  >  Jahreshauptversammlung, 6.1.

Jahreshauptversammlung
6. Januar 2008

Allerhand zu berichten über das abgelaufene Jahr gab es bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Philippsreut.

Im Mittelpunkt aber standen zwei Dinge: Zum einen der Dank für Jochen Zimmerer, der das Amt des Jugendwartes nach 15-jähriger Tätigkeit an Stefan Köck übergab, und zum anderen die Informationen zum aktuellen Stand in Sachen Ankauf HLF 20/16 als Einsatzfahrzeug für die Wehr

Feuerwehr Philippsreut: Im nächsten Herbst kommt das HLF 20/16

Gute Übungsbeteiligung – Dank an Jochen Zimmer für 15 Jahre Jugendarbeit

Philippsreut. Allerhand zu berichten über das abgelaufene Jahr gab es bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Philippsreut. Im Mittelpunkt aber standen zwei Dinge: Zum einen der Dank für Jochen Zimmerer, der das Amt des Jugendwartes nach 15-jähriger Tätigkeit an Stefan Köck übergab, und zum anderen die Informationen zum aktuellen Stand in Sachen Ankauf HLF 20/16 als Einsatzfahrzeug für die Wehr.

In seinem Jahresbericht ging der 1. Kommandant Manfred Denk auf die insgesamt 28 Einsätze im Jahr 2007 ein. Drei Mal wurde die Philippsreuter Feuerwehr zu einem Brand alarmiert, der schwierigste Einsatz dabei war der Großbrand in Sonndorf im September 2007. Weitere acht Einsätze fallen in den Bereich der technischen Hilfeleistung, wie etwa der schwere Verkehrsunfall auf der B12 kurz vor Weihnachten. Als besonders gefährlich hob Denk den Einsatz im Zuge des Orkantiefs „Kyrill“ im letzten Januar hervor.

In 28 Übungen, von denen Markus Dillinger die meisten Einheiten besuchte, konnte der Ausbildungsstand in allen Bereichen des Feuerwehrwesens weiter gesteigert werden. Auf dem Übungsplan standen neben der Bergeübung an der Sesselbahn „Großer Almberg“ auch zwei Gemeinschaftsübungen aller Feuerwehren aus den Gemeinden Philippsreut und Hinterschmiding, von denen eine von der Philippsreuter Wehr organisiert wurde (simulierter Großbrand mit Atemschutz-Einsatz im alten Wurm-Haus in Vorderfirmiansreut).

Im Juni 2007 unterzogen sich zwei Löschgruppen mit Erfolg der Leistungsprüfung „Gruppe im Löscheinsatz“, Variante III. Kommandant Manfred Denk lobte insbesondere die konstant gute Übungsbeteiligung der Kameraden. Nachdem die technische Hilfeleistung eine wahrhafte Stärke der Philippsreuter Feuerwehr ist, kündigte Manfred Denk an, in Zukunft die Ausbildung im Bereich Brand zu intensivieren. „Die kontinuierliche Weiterentwicklung des Ausbildungsstandes ist mir besonders wichtig“, so Denk.

Gemeinsam mit Bürgermeister und Feuerwehr-Vorsitzenden Alfred Schraml berichtete Manfred Denk über die Bemühungen bezüglich der Anschaffung des notwendigen Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20/16. Nachdem der Ankauf im August 2007 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen und anschließend europaweit ausgeschrieben wurde, beriet man intern über den Aufbau und die Ausrüstung des neuen Fahrzeugs. Die Submission erfolgt noch in diesem Januar, Liefertermin für das Fahrzeug ist voraussichtlich der Oktober 2008.

Manfred Denk informierte überdies über die geplante technische Ausstattung des HLF, u.a. mit integriertem Wasserwerfer, eingebauten Leuchtmasten oder einer stärkeren Rettungsschere. Die Einweisung in das neue Fahrzeug nach dessen Lieferung stellt einen großen Schwerpunkt im neuen Übungsplan dar.

Manfred Denk dankte dem Bürgermeister für sein unermüdliches Eintreten für den Neukauf. Alfred Schraml wiederum lobte die Harmonie, das hohe Ausbildungsniveau sowie die Einsatzbereitschaft der Kameraden. Die überörtlichen Aufgaben der Philippsreuter Feuerwehr auf der B12 können mit dem neuen HLF, das sowohl mit einem großen Tank für einen Löscheinsatz als auch mit den benötigten Geräten für die technische Hilfeleistung ausgestattet ist, bestmöglich bewältigt werden, so Schraml.

Jugendwart Jochen Zimmerer berichtete über ein ereignisreiches Jahr auch für die Jugendfeuerwehr. Für die acht Mitglieder wurden 15 gut besuchte Übungen angesetzt, zum Jahresende konnte man sich mit großem Erfolg der Leistungsprüfung „Jugendflamme II“ und dem Wissenstest unterziehen.

Auf eigenen Wunsch übertrug Jochen Zimmerer schließlich sein Amt als Jugendwart nach 15-jähriger Tätigkeit an Stefan Köck, der die Feuerwehr-Jugendarbeit bisher bereits tatkräftig unterstützt und darin auch eine Prüfung abgelegt hat. Sebastian Denk hielt eine Laudatio auf Jochen Zimmerer, in der er dessen erfolgreiche Arbeit würdigte. Zimmerer habe seit 1993 30 junge Anwärter in Feuerwehr-Grundlagen ausgebildet und ihre Kameradschaftlichkeit gestärkt. „Viele von ihnen sind der Feuerwehr treu geblieben und zählen hier nun zu den wichtigsten Stützen.“ Als Dank gab es von den ehemaligen und aktuellen Jungfeuerwehrlern ein übergroßes Holztablett mit Bierkrügen sowie einen 3,5-Liter-Krug, auf dem die Namen aller 30 Anwärter eingraviert sind. Zimmerer sieht seine neuen Aufgaben in der Wehr insbesondere in der Einarbeitung in das neue Fahrzeug.

Im Vorfeld der diesjährigen Generalversammlung wurde erstmals nach einem festgelegten Modus mit dem Luftgewehr eine Kameradschaftsscheibe ausgeschossen. Die Scheibe, die von Bernhard Ilg gestaltet wurde, zeigt die alte Philippsreuter Feuerspritze aus dem 19. Jahrhundert, erster Gewinner ist der 2. Vorstand Franz Dillinger.

Darüber hinaus wurden einige Feuerwehrkameraden für besondere Verdienste bzw. Tätigkeiten gewürdigt. Fahnenmutter Waltraud Springer und Vorsitzender Alfred Schraml ehrten Sebastian Denk sowie Josef und Johann Drexler für 10-jährige FF-Mitgliedschaft. Christian Kilger wurde offiziell aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Mannschaft aufgenommen, Stefan Denk, Michael Ilg und Dominik Schrottenbaum haben erfolgreich den Grundlehrgang abgeschlossen. 2. Kommandant Klaus Ackermann wurde bei der letzten Kommandantenversammlung mit dem Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet.

Bilder und Berichte...

    Gründungsfeste und andere Feierlichkeiten

    Galerien aus früheren Jahren

    Jugendfeuerwehr 1999-2006

    Das Jahr 2007

> Das Jahr 2008

            Vortrag Stressbewältigung, 5.1.
        >  Jahreshauptversammlung, 6.1.
            Faschingsumzug, 3.2.
            Gemeindemeisterschaft Fußball, 10.5.
            Einsatzübung Brand, 10.5.
            Gem-Übung in Hinterschmiding, 14.6.
            Euro 2008, Public Viewing, Juni
            Verkehrsunfall B12, 4.7.
            Dorffest Philippsreut, 5.7.
            Jugendwettkampf Hinterschmiding, 2.8.
            Hochzeit Susi und Armin, 8.8.
            Übung THL, 6.9.
            Leistungsabzeichen THL, 13.9.
            Gem-Übung Mitterfirmiansreut, 20.9.
            Deutsche Jugendleistungsspange, 27.9.
            Bergeübung Almberg-Sesselbahn, 18.10.
            Feuerwehr im Kindergarten, 25.10.
            Materialverladung TLF -> HLF, 30.10.
            Jugendausflug nach Großarl, 7.-9.11.
            Jahresabschluss, 22.11.
            Ankunft HLF 20/16, 28.11.
            Übergabe des alten TLF, 30.11.
            Trauer um unsere Fahnenmutter, 10.12.

    Das Jahr 2009

    Das Jahr 2010

    Das Jahr 2011

    Das Jahr 2012

    Das Jahr 2013

    Das Jahr 2014

    Das Jahr 2015

    Das Jahr 2016

    Das Jahr 2017

    Das Jahr 2018

Werde Mitglied

Du hast Interesse an einer interessanten und abwechslunngsreichen Freizeitbeschäftigung?

Oder willst Du als passives Mitglied die Arbeit der Feuerwehr unterstützen?

Weitere Informationen findest Du hier.

Kontakt

Besuche uns bei    

Erstellen Sie einen Gästebucheintrag

So erreichen Sie die FF Philippsreut
bzw. die Kontaktpersonen