Galerie  >  Das Jahr 2009  >  Leistungsabzeichen Löschangriff, 5.9.

Leistungsabzeichen Löschangriff
5. September 2009

Das Leistungsabzeichen "Gruppe im Löscheinsatz" stand für 14 Feuerwehrler im Herbst auf dem Programm.Unter den Augen von vielen Freunden und bekannten schafften dabei auch 6 Jugendfeuerwehrler den Einstieg in das Leistungsabzeichen.

Die Schiedsrichter unter der Leitung von Herbert Heidinger freuten sich bei der Verleihung allen Teilnehmern das Abzeichen an die Dienstjacke heften zu können.

Leistungsprüfung: 14 Wehrmänner demonstrieren einen Löscheinsatz

„Gold-Rot“ für Jürgen Ilg und Stefan Köck – Sechs Jugendliche schaffen Einstieg

Philippsreut. Der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ haben sich 14 Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Philippsreut erfolgreich unterzogen. Unter den Teilnehmern waren auch sechs „Neulinge“, die bis dato in der Jugendfeuerwehr aktiv waren. An die Kameraden Jürgen Ilg und Stefan Köck konnte die höchste Stufe „Gold-Rot“ verliehen werden. Beide hatten sich seit ihrer Jugend kontinuierlich den Leistungsprüfungen im Löscheinsatz unterzogen und konnten nun mit 27 Jahren die Höchstauszeichnung erreichen.

Hatte man sich vor zwei Jahren noch in der Variante 3 „Innenangriff mit Atemschutz“ prüfen lassen, so hat die Philippsreuter Wehr dieses Mal wegen der hohen Zahl an „Einsteigern“ die Variante 1 „Außenangriff – Wasserentnahme aus Hydrant“ gewählt. Dafür war man aber bemüht, dieses Szenario in höchster Perfektion zu demonstrieren. Und das ist den Kameraden auch eindrucksvoll gelungen. Das Schiedsrichtertrio mit Klaus Tanzer (FF Wollaberg), Herbert Heidinger (FF Schiefweg) und Willi Drexler (FF Außernbrünst) zollte beiden angetretenen Löschgruppen höchsten Respekt für die fehlerfrei bestandene Leistungsprüfung.

Inhalt der Prüfung war es, Knoten und Stiche nach Zeitvorgabe zu legen, je nach Stufe Zusatzaufgaben zu meistern (Gerätekunde, Gefahrgutwissen, Testfragen), eine Saugleitung mit vier Saugschläuchen inklusive Trockensaugprobe zu kuppeln und in maximal 180 Sekunden den fiktiven „Brand eines Nebengebäudes; keine Menschen und Tiere in Gefahr“ zu bekämpfen. Dazu musste eine Verkehrsabsicherung aufgebaut, das Löschwasser aus einem Überflurhydranten entnommen und zum Brandherd mit drei Strahlrohen vorgedrungen werden.

Mit Ausnahme der Neulinge wurden die Positionen für Melder, Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp zu Prüfungsbeginn per Los ermittelt, sodass sich die Wehrmänner breit vorbereiten mussten. Die Ausbildung hatte wiederum Kommandant Manfred Denk übernommen, als Maschinisten stellten sich Thomas Krems und Josef Springer zur Verfügung. Während Jürgen Ilg die eine Löschgruppe zur Prüfung führte, übernahm 2. Kommandant Markus Dillinger, dem bereits 2007 „Gold-Rot“ verliehen werden konnte, die Löschgruppe mit den sechs Neulingen.

Besonders motivierend für die Teilnehmer war, dass zur Abnahme der Prüfung auch zahlreiche Freunde und Gönner der Philippsreuter Feuerwehr als Zuschauer erschienen waren, um die erste Löscheinsatz-Prüfung mit dem neuen, erst vor knapp zehn Monaten angelieferten HLF 20/16 zu verfolgen und die Teilnehmer mit großen Applaus zu würdigen.

Bei der anschließenden Verleihung der Abzeichen im „Gasthaus Pfenniggeiger“ dankten sowohl Kommandant Manfred Denk als auch Bürgermeister Alfred Schraml für die stetige Bereitschaft der Wehrmänner zur Fort- und Weiterbildung. Schiedsrichter Willi Drexler freute sich, regelmäßig zu Leistungsprüfungen nach Philippsreut kommen zu dürfen: „Im jährlichen Wechsel legt ihr Prüfungen im Löscheinsatz und in der technischen Hilfeleistung ab, dazu kommen die regelmäßigen Leistungsprüfungen der Jugendfeuerwehr.“ Erst Anfang Mai haben sich zwölf Wehrmänner der höchsten Ausbildungsstufe „Gold-Rot“ im technischen Hilfeleistungseinsatz unterzogen, im Herbst wird die engagierte Jugendfeuerwehr noch zur „Jugendflamme“ in den Stufen 1 und 3 antreten.

An der diesjährigen Prüfung im Löscheinsatz haben sich neben den „Gold-Roten“ Jürgen Ilg und Stefan Köck die Kameraden Tobias Ackermann, Markus Denk, Sebastian Denk, Christian Kilger, Christian Teufel, Christian Weishäupl und die Nachwuchs-Wehrmänner Stefan Denk, Patrick Dillinger, Michael Ilg, Benjamin Kilger, Simon Krems und Maximilian Springer erfolgreich beteiligt.

Bilder und Berichte...

    Gründungsfeste und andere Feierlichkeiten

    Galerien aus früheren Jahren

    Jugendfeuerwehr 1999-2006

    Das Jahr 2007

    Das Jahr 2008

> Das Jahr 2009

            Jahreshauptversammlung, 6.1.
            Feuerwehrball Hinterschmiding, 17.1.
            Grundlehrgang, Feb/Mrz
            Unterricht Jugendfeuerwehr, 3.4.
            Einsatzübung THL, 4.4.
            Leistungsabzeichen THL, 2.5.
            Übungen im Mai
            Gemeindemeisterschaft Fußball, 6.6.
            Fahrzeugschau Passau, 27.6.
            Jugendübung Spreitzereinsatz, 10.7.
            Jugendwettkampf in Rehberg, 11.7.
            Feuerwehrtreffen mit CZ, 11.7.
            Gem-Übung in Philippsreut, 18.7.
            Aktion Regenbogen, 1.8.
        >  Leistungsabzeichen Löschangriff, 5.9.
            Gem-Übung in Herzogsreut, 19.9.
            Jugendflamme Stufe I, 25.9.
            Jugendausflug Kletterwald, 9.10.
            Jugendflamme Stufe III, 10.10.
            Bergeübung Almberg-Sesselbahn, 17.10.
            Jugendausflug nach Großarl, 5.-8.11.
            Ehrung für Manfred Denk, 20.11.

    Das Jahr 2010

    Das Jahr 2011

    Das Jahr 2012

    Das Jahr 2013

    Das Jahr 2014

    Das Jahr 2015

    Das Jahr 2016

    Das Jahr 2017

    Das Jahr 2018

Werde Mitglied

Du hast Interesse an einer interessanten und abwechslunngsreichen Freizeitbeschäftigung?

Oder willst Du als passives Mitglied die Arbeit der Feuerwehr unterstützen?

Weitere Informationen findest Du hier.

Kontakt

Besuche uns bei    

Erstellen Sie einen Gästebucheintrag

So erreichen Sie die FF Philippsreut
bzw. die Kontaktpersonen