Galerie  >  Das Jahr 2010  >  Jugendwettkampf in Ringelai, 10.7.

Jugendwettkampf in Ringelai
10. Juli 2010

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Jugendgruppe Ringelai veranstaltete der Jubelverein ein Spiel ohne Grenzen für die Jugendgruppen des Landkreises.

Mit dem 3. und dem 5. Platz unter insgesamt 19 Teilnehmern beim Wettbewerb in Ringelai stellten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Philippsreut wieder einmal ihre große Qualität unter Beweis.

Bei insgesamt 8 Spielen mussten die Teilnehmer dabei ihr Geschick bei verschiedenen Spielen und feuerwehrtechnischen Aufgaben unter Beweis stellen. Vor allem das Zusammenarbeiten im Team war entscheidend.

FFW-Jugend Perlesreut ist der „Spiel ohne Grenzen“-Sieger

19 Mannschaften bei Wettbewerb anlässlich „30 Jahre Jugendfeuerwehr Ringelai“ dabei

Ringelai. Das Jugendteam der FFW Perlesreut wurde arg lange strapaziert, bis Nina Haselsteiner, Ramona Promberger, Michael Höfl und Matthias Höfl mit ihrem Betreuer Hans Höfl zum großen Sieger beim Wettkampf „Spiel ohne Grenzen“ anlässlich des Jubiläums „30 Jahre Jugendfeuerwehr Ringelai“ auf das Siegertreppchen gebeten wurden. Pokal und Urkunde überreichten Landrat Ludwig Lankl, KBM Jürgen Binder, Kreisjugendwart Thomas Thurnreiter, Vorstand Christian Mandlmaier und der Ringelaier Jugendwart Michael Feuchter.

Satte 116 Punkte hatte die Perlesreuter FFW-Jugend auf dem Konto. 105 Punkte und damit Rang zwei erkämpfte Haidmühle vor den weiteren Pokalsiegern Philippsreut 2, Neureut-Aigenstadl, Philippsreut 1, Hintereben 1, Köppenreut-Falkenbach, Hintereben 2, Finsterau, Wilhelmsreut und Hohenau. Urkunden wurden an Rehberg 1, Niederperlesreut, Harsdorf, Waldenreut 2, Rehberg 2, Waldenreut 1, Winkelbrunn und Neureichenau übergeben. „Doch alle können sich als Sieger fühlen“, meinte Landrat Ludwig Lankl als „oberster Feuerwehrmann“ des Landkreis Freyung-Grafenau.

p>Auch bei der Tropenhitze zeigten die jungen FFW-Damen und Burschen neben dem theoretischen Teil auf dem Parcour mit acht Stationen großartige Leistungen. Vom Start im Festzelt ging‘s hinaus in die Sonne. Keine Frage, dass die Spiele mit Wasser da heiß begehrt waren. Lustig war‘s bei der „Gießkanne“, an der sich auch die FFW Niederperlesreut unter ihrer Jugendwartin Annemarie Schöffmann „bediente“. Mit Helm und darauf befestigten Bechern waren die Wasserträger unterwegs. Annemarie Schöffmann brachte mit Seilen die Gießkannen in Position und das Wasser rauschte in die Becher oder nah vorbei, was den Wasserträgern sichtlich Abkühlung verschaffte. Der gefüllte Becher musste unter einem Hindernis bewegt werden und der Inhalt in einen Bottich befördert werden. Der Wasserstand wurde nach drei Minuten Spielzeit gemessen und die Zentimeter-Punkte gutgeschrieben.

Oder das Spiel einer „Wasserförderung“ der besonderen Art. Vier Spieler hatten auf einem markierten Viereck ihren Platz eingenommen. Der erste Spieler begann an der Wasserentnahmestelle einen Schwamm mit Wasser vollzusaugen. Dieser Schwamm wurde per Luftfracht zum nächsten Spieler geworfen, wobei sich beim Fangen der Schwamm einiges von seinem Inhalt entledigte. Der Schwamm flog zum nächsten Mitspieler und dann zum letzten Fänger, der den noch verbliebenen Inhalt im Schwamm in einem Eimer ausdrückte. Das verflixte an dieser Wasserförderung war, dass bei einer Bodenberührung des Schwammes eine Wiederholung angesagt war.

Mit Wasser hatten auch die 19 Betreuerinnen und Betreuer der Mannschaften zu kämpfen. Diese, so auch Hans Höfl von der FFW Perlesreut, bekamen einen Schöpflöffel um den Hals gehängt. Eine Pylone musste fünfmal umkreis werden und dann mit dem Schöpflöffel - ohne die Hände zu Hilfe nehmen zu dürfen - aus einer Wanne schwimmende Gegenstände zu schöpfen. Auf dem Rückweg musste noch mit der „Ladung“ ein Balken im Balanceakt überwunden und der „Fang“ in einem Eimer abgelegt werden. Und alles dauerte so lange, bis alle Teile abgelegt waren. Hans Höfl hatte es geschafft.

Und da war auch das „Labyrinth“, eine Konstruktion der Ringelaier Feuerwehrler, an der auch Susanne, Miriam, Franziska und Alexander von der Jugendfeuerwehr Harsdorf ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellten. Von einer Ecke aus musste eine Kugel mithilfe von befestigten Seilen durch die Gänge des Labyrinths bugsiert und „gewippt“ werden, bis die Kugel im Loch in der Mitte versenkt war.

Bilder und Berichte...

    Gründungsfeste und andere Feierlichkeiten

    Galerien aus früheren Jahren

    Jugendfeuerwehr 1999-2006

    Das Jahr 2007

    Das Jahr 2008

    Das Jahr 2009

> Das Jahr 2010

            Unfall B12, 5.1.
            Jahreshauptversammlung, 6.1.
            Feuerwehrball Hinterschmiding, 16.1.
            Unterricht Gefahrgut, 23.1.
            Faschingsumzug, 14.2.
            Jugend-Vortragsreihe Teil 1, 19.2.
            Jugend-Vortragsreihe Teil 2, 5.3.
            Jugend-Vortragsreihe Teil 3, 26.3.
            Hochzeit Carmen und Hannes, 26.3.
            Einsatzübung Brand, 17.4.
            Rama Dama, 8.5.
            Einsatzübung im Kindergarten, 15.5.
            Gem-Übung in Hinterschmiding, 22.5.
            Gemeindemeisterschaft Fußball, 26.6.
            Dorffest in Philippsreut, 3.7.
        >  Jugendwettkampf in Ringelai, 10.7.
            Feuerwehrtreffen mit CZ, 10.7.
            Tag der offenen Tür Erlebnistage, 1.8.
            Jugendfeier in Vorderfirmiansreut, 27.8.
            THL-Übung, 28.8.
            Feuerwehrausflug nach Salzburg, 11./12.9.
            Jugend-Leistungsabzeichen, 2.10.
            Leistungsabzeichen THL, 2.10.
            Hochzeit Ramona und Tobias, 9.10.
            Gemeinschaftsübung in Bischofsreut, 9.10.
            Bergeübung Almberg-Sesselbahn, 17.10.
            Jahresabschluss, 20.11.
            Christbaumversteigerung 25.12.

    Das Jahr 2011

    Das Jahr 2012

    Das Jahr 2013

    Das Jahr 2014

    Das Jahr 2015

    Das Jahr 2016

    Das Jahr 2017

    Das Jahr 2018

Werde Mitglied

Du hast Interesse an einer interessanten und abwechslunngsreichen Freizeitbeschäftigung?

Oder willst Du als passives Mitglied die Arbeit der Feuerwehr unterstützen?

Weitere Informationen findest Du hier.

Kontakt

Besuche uns bei    

Erstellen Sie einen Gästebucheintrag

So erreichen Sie die FF Philippsreut
bzw. die Kontaktpersonen