Galerie  >  Das Jahr 2014  >  Internationaler Pokalwettbewerb, 24. Mai 2014

Internationaler Pokalwettbewerb des Landkreises Passau (CTIF)
24. Mai 2014

Als erste Feuerwehr des Landkreises Freyung-Grafenau haben zwei Mannschaften der FF Philippsreut an einem internationalen Feuerwehrwettbewerb teilgenommen. 82. Mannschaften aus Deutschland, Österreich und Italien beteiligten sich am 11. internationalen Pokalwettbewerb des Landkreises Passau.

Bewertet wurden der korrekte Aufbau eines Löschangriffes von der Saugstelle bis zur Vornahme von zwei C-Rohren sowie einem Staffellauf. Militärischer Drill, Feuerwehrtechnisches Arbeiten und Sportlicher Ehrgeiz wurden von den Wertungsrichtern streng beurteilt.

Die Philippsreuter Mannschaften meisterten die Aufgabe trotz Nervosität und konnten sich über respektable Platzierungen freuen. KBR Norbert Süß, KFV-Vorsitzender Thomas Thurnreiter, KBI Albert Hilgart und KBM Norbert Schneider gratulierten den 20 Teilnehmern und lobten das Engagement und den hohen Einsatzwillen.

PNP-Bericht:

Philippsreuter Feuerwehr beim internationalen Pokal-Wettbewerb

Philippsreut/Kirchberg vorm Wald. Als erste Feuerwehr des Landkreises Freyung-Grafenau haben zwei Gruppen der Phillippsreuter Wehr an einem internationalen Feuerwehrwettbewerb teilgenommen. Der 11. internationale Pokalwettbewerb des Landkreises Passau fand dabei in Kirchberg vorm Wald statt und wurde gemäß der Wettbewerbsordnung zum Erwerb des Bundesleistungsabzeichens des Deutschen Feuerwehrverbandes für traditionelle internationale Feuerwehrwettbewerbe abgehalten.

82 Wettkampfgruppen aus Deutschland, Österreich und Italien stellten sich in den verschiedenen Wertungsklassen den Aufgabenstellungen. Feuerwehrtechnisches Können, militärischer Drill und sportliche Fitness wurden von den Wertungsrichtern kritisch beurteilt. Im ersten Teil des Wettbewerbes war der Aufbau eines Löschangriffs (trocken) von der Wasserentnahmestelle bis zur Vornahme von zwei C-Rohren gefordert. Im sportlichen zweiten Teil des Wettbewerbes mussten die Gruppen zu einem Staffellauf antreten. Die Wertung ergab sich aus den Zeiten, die die jeweilige Gruppe für beide Stationen benötigte; unterlaufene Fehler wurden mit Schlecht-Punkten belegt und flossen in die Endpunktzahl mit ein.

Viel Übung, Koordination und Absprachen waren erforderlich, dass schlussendlich alle Räder sinnvoll ineinandergreifen und jeder einzelne Handgriff sitzt. Die langwierige und mühevolle Ausbildung haben dabei die beiden Kommandanten Markus Dillinger und Christian Kilger übernommen. Beide bedankten sich beim Kreisbrandrat des Landkreises Passau Josef Ascher sowie den Feuerwehren Breitenberg und Tittling, die während der Vorbereitung mit Rat und Tat zur Seite standen und auch bei Übungen vor Ort die Philippsreuter Wehrler anleiteten und unterstützten.

Trotz hoher Anspannung und Nervosität, konnten die beiden Gruppen gute Zeiten und respektable Platzierungen erringen, auf die man auch von Seiten der Kreisbrandinspektion stolz war. Unter den zahlreichen Zuschauern waren auch Kreisbrandrat Norbert Süß, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Thomas Thurnreiter, Kreisbrandinspektor Albert Hilgart sowie Kreisbrandmeister Norbert Schneider, die den Philippsreutern zuerst die Daumen drückten, danach gratulierten und den hohen Ausbildungsstand, die Leistungsbereitschaft sowie Einsatzwillen hervorhebten. Bei der abschließenden Siegerehrung würdigten Tiefenbachs Bürgermeister Georg Silbereisen, stellvertretende Landrätin des Landkreises Passau Gerlinde Kaupa, Kommandant der FF Kirchberg v. Wald Josef Sattler und Kreisbrandrat des Landkreises Passau Josef Ascher das Engagement und überreichten dabei auch den beiden Philippsreuter Gruppen das verdiente Abzeichen.

„Der regionale wie auch internationale Austausch, der hohe Leistungsanspruch – eine wahre Herausforderung und tolle Erfahrung!“ So das generelle Fazit der Beteiligten. Der erste Schritt ist gemacht – die Teilnahme an weiteren Wettbewerben sowie der Start im Ausland stehen noch in der Planungsphase.

Die Philippsreuter Teilnehmer:

Gruppe 1: Christian Kilger, Tobias Ackermann, Björn Seine, Maximilian Springer, Patrick Dillinger, Michael Ilg, Armin Schrottenbaum, Simon Krems, Stefan Köck, Sebastian Denk.
Gruppe 2: Markus Dillinger, Thomas Krems, Reinhold Kilger, Christian Teufel, Hannes Schrottenbaum, Günter Denk, Tobias Ehrhardt, Franz Dillinger, Josef Springer, Robert Herzig.

 

Bilder und Berichte...

    Gründungsfeste und andere Feierlichkeiten

    Galerien aus früheren Jahren

    Jugendfeuerwehr 1999-2006

    Das Jahr 2007

    Das Jahr 2008

    Das Jahr 2009

    Das Jahr 2010

    Das Jahr 2011

    Das Jahr 2012

    Das Jahr 2013

> Das Jahr 2014

            Jahreshauptversammlung, 6.1.
            Spende für Johanna, Januar
            Verkehrsunfall B12, 21.02.
            Wärmebildkamera, April
        >  Internatioanler Pokalwettbewerb, 24.05.
            Verkehrsunfall B12, 13.06.
            Aktion Regenbogen, 14.06.
            Weber-Hydraulik-Seminar, 21.06.
            Hochzeit Melanie und Christian, 26.07.
            Jugendwettkampf, 06.09.
            Leistungsabzeichen THL, 17.10.
            Atemschutzleistungsbewerb, 18.10.
            Bergeübung im Skizentrum, 25.10.
            Jugendflamme Stufe II, 30.10.

    Das Jahr 2015

    Das Jahr 2016

    Das Jahr 2017

    Das Jahr 2018

Werde Mitglied

Du hast Interesse an einer interessanten und abwechslunngsreichen Freizeitbeschäftigung?

Oder willst Du als passives Mitglied die Arbeit der Feuerwehr unterstützen?

Weitere Informationen findest Du hier.

Kontakt

Besuche uns bei    

Erstellen Sie einen Gästebucheintrag

So erreichen Sie die FF Philippsreut
bzw. die Kontaktpersonen