Galerie  >  Das Jahr 2016  >  CTIF LKR Passau, 28.05.

CTIF-Wettbewerb in Ederlsdorf, LKR Passau
28. Mai 2016

Einen hervorragenden zweiten Platz in der Kategorie Deutschland Bronze A hat die Bewerbsgruppe Philippsreut 1 beim CTIF-Pokalwettbewerb des Landkreises Passau in Eldersdorf erzielen können.

Unter den Augen von Kreisbrandrat Norbert Süß und Kreisbrandmeister Norbert Schneider konnte man den Löschangriff und den Staffellauf ohne Fehlerpunkte meistern.

An dieser Stelle nochmal ein ganz großer Dank an die Freunde der Feuerwehr Breitenberg und den Kreisbrandrat des Landkreises Passau Josef Ascher für die tolle Anleitung und immerwährende Unterstützung.

Ende Juni geht es für die Bewerbsgruppe nach Südtirol zum dortigen Landeswettbewerb.

PNP-Bericht:

Sportplatz als Feuerwehr-Wettkampfarena
13. Internationaler Feuerwehrpokalwettbewerb mit drei Nationen, 33 Teams und 300 aktiven Feuerwehrleuten

Nottau. Etwa 300 Feuerwehrler aus 33 Teams haben am Samstag auf dem Nottauer Sportgelände und im Feuerwehrhaus den 13. Internationalen Feuerwehrpokalwettbewerb ausgetragen. Er fand unter Schirmherrschaft von Landrat Franz Meyer und Obernzells Bürgermeister Josef Würzinger statt. Zugleich feierte die Feuerwehr Ederlsdorf 25 Jahre Teilnahme am Wettbewerbswesen.

Feuerwehrler auch aus Österreich und Südtirol

Volksfeststimmung herrschte bei sommerlichem Wetter am Nottauer Sportplatz, die Besucher wurden bestens mit Speis und Trank bewirtet und beim Wettbewerb, wie auch später bei der flotten Abschlussparty, spielte "Fetzad Boarisch" auf. Die Rasenfläche auf dem Sportplatz war zur Feuerwehrwettkampfarena umgerüstet worden.

13 Gruppen kamen aus den Bezirken Oberösterreich, Schärding, Rohrbach, Ried, Freistadt und Linz-Land, eine Gruppe aus Niederrasen im Pustertal in Südtirol und die übrigen 19 Gruppen aus der Oberpfalz, aus Ober- und Niederbayern – davon 15 aus dem Bereich Stadt und Landkreis Passau. Mit 405 Kilometern hatten die Feuerwehrler aus Niederrasen in Südtirol die weiteste Anreise und wurden ebenso ausgezeichnet wie die Floriansjünger aus Murnau am Staffelsee, sie gewannen mit einer Anreise-Strecke von 275 Kilometern den Inlands-Weitpreis.

Bemerkenswert, dass die Feuerwehr Breitenberg gleich mit fünf Bewerbsgruppen teilnahm. Die Gastgeber, die Feuerwehr Ederlsdorf, hatten neben ihrer starken Frauengruppe zwei weitere Teams an den Start geschickt. Auf dem Sportfeld waren für die Wettkämpfer der Aufbau eines Löschangriffs und ein achtmal 50 Meter langer Staffellauf zu absolvieren. Beim Löschangriff zählte neben der Zeit auch die Korrektheit der Ausführung. Darüber wachten die Wettkampf- und Schiedsrichter. Es waren zahlreiche Kreisfeuerwehrführungsdienstgrade – unterstützt von österreichischen Kollegen – im Einsatz.

Angefeuert von ihren jeweiligen Fanclubs gaben die in voller Ausrüstung angetretenen Wettbewerbsteilnehmer alles. Vor allem beim Staffellauf war das eine schweißtreibende Angelegenheit. Als Lohn winkten die Pokale und Urkunden in den Kategorien Silber und Bronze.

Start war am Vormittag. Kreisbrandrat Josef Ascher als Organisationsleiter begrüßte die Teilnehmer, zusammen mit stellvertretender Landrätin Gerlinde Kaupa, Schirmherr Bürgermeister Josef Würzinger sowie dem Kommandanten der Feuerwehr Ederlsdorf. Sie dankten allen Helfern und Unterstützern.

Feuerwehr Ederlsdorf: 25 Jahre Bewerbswesen

Unter dem Kommando von Karl Diepold vom Bereich Bewerbswesen im Freistaat Bayern wurde von den Ederlsdorfer Wehrleuten zu Fanfarenklängen feierlich die Wettbewerbsfahne gehisst. Bei und nach den Wettkämpfen herrschte kameradschaftliche und heitere Atmosphäre. Die Siegerehrung wurde von der Knappenkapelle Kropfmühl umrahmt und von den Böllerschützen Rackling mit einem donnernden Salut begleitet. Landrat Meyer bezeichnete den internationalen Wettbewerb auch als Zeichen für gelebte Völkerverständigung. Dabei sei der Hilfsgedanke für den Nächsten ein Bindeglied für das gute, kameradschaftliche Verhältnis. Schirmherr Bürgermeister Josef Würzinger bezeichnete es als sehr positiv, wenn sich die ohnehin ehrenamtlich voll engagierten Feuerwehrler auch noch die Zeit zum Training für den Wettkampf nehmen. Kreisbrandrat Josef Ascher und der Bundesbewerbsleiter für Österreich, Oberbrandrat Josef Schwarzmannseder, begleitet vom Schärdinger Bezirkskommandanten Alfred Deschberger und Abschnittsfeuerwehrkommandanten Günther Unterholzer, stellten die gute Zusammenarbeit zwischen bayerischen und österreichischen Wehren heraus. Ederlsdorfs Kommandant dankte den Kameraden aus Österreich, die wesentlich zur Gründung einer Bewerbsgruppe der Feuerwehr Ederlsdorf vor 25 Jahren beitrugen. Danach wurden die Pokale verliehen. Nach dem Böllersalut und dem feierlichen Einholen der Wettbewerbsfahne wurde die Bayernhymne gesungen, ehe die Knappenkapelle mit einem flotten Marsch den Auszug der Gruppen vom Sportplatz begleitete.

DIE ERGEBNISSE


1. Breitenberg 3 mit 412,57
2. Philippsreut 1 mit 397,46
3.Breitenberg 2 mit 397,16 Punkten


1. Breitenberg 5 mit 408
2. Breitenberg 4 mit 401,53
3. Ederlsdorf 1 mit 378,96 Punkten


1. Breitenberg 3 mit 369,68 Punkten


1. Paßberg 1 mit 417,0
2. Pimpfing 1 mit 415,74
3. Niederrasen 1 mit 411,9 Punkten


1. Pimpfing 1 mit 414,35
2. Paßberg 1 mit 410,13
3. Freindorf 1 mit 396,13 Punkten


1. Breitenberg 3 mit 412,57
2. Breitenberg 2 mit 397,16
3. Breitenberg 5 mit 390,75 Punkten


1. Breitenberg 5 mit 408
2. Breitenberg 4 mit 401,53
3. Ederlsdorf 1 mit 378,96 Punkten


1. Breitenberg 3 mit 369,88 Punkten


1. Ederlsdorf 2 mit 357,95 Punkten

Bilder und Berichte...

    Gründungsfeste und andere Feierlichkeiten

    Galerien aus früheren Jahren

    Jugendfeuerwehr 1999-2006

    Das Jahr 2007

    Das Jahr 2008

    Das Jahr 2009

    Das Jahr 2010

    Das Jahr 2011

    Das Jahr 2012

    Das Jahr 2013

    Das Jahr 2014

    Das Jahr 2015

> Das Jahr 2016

            Jahreshauptversammlung, 6.1.
            Verkehrsunfall B12, 19.1.
            Ausflug Wacker-Chemie, 13.2.
            Erste-Hilfe-Übung, 20.2.
            LKW-Unfall, 15./16.3.
            Spreitzer-Übung, 19.3.
            Spende für Sarah Scherz, April
            Atemschutzleistungsbewerb, 30.4.
            Gemeinschaftsübung, 21.5.
            Brand LKW B12, 23.5.
        >  CTIF in Ederlsdorf, 28.5.
            150 Jahre FF Waldkirchen, 29.5.
            CTIF in Sterzing, Südtirol, 24.-27.6.
            Unfall (Motorrad) B12, 23.7.
            Erste-Hilfe/Defibrillator, 25./27.7.
            Familienausflug, 4.9.
            Deutsche Jugendleistungsspange, 24.9.
            OÖ Atemschutzleistungsabzeichen, 24.9.
            Leistungsabzeichen THL, 24.9.
            Wissenstest in Waldkirchen, 19.11.
            Christbaumversteigerung, 26.12.

    Das Jahr 2017

    Das Jahr 2018

Werde Mitglied

Du hast Interesse an einer interessanten und abwechslunngsreichen Freizeitbeschäftigung?

Oder willst Du als passives Mitglied die Arbeit der Feuerwehr unterstützen?

Weitere Informationen findest Du hier.

Kontakt

Besuche uns bei    

Erstellen Sie einen Gästebucheintrag

So erreichen Sie die FF Philippsreut
bzw. die Kontaktpersonen