Galerie  >  Das Jahr 2019  >  Jahreshauptversammlung 6.1.

Jahreshauptversammlung
6. Januar 2018

Die jährlich am Drei-Königs-Tag stattfindende Jahreshauptversammlung hat wieder einiges geboten.

Vorstand Franz Dillinger referierte über das vergangene Vereinsjahr und bot einen Ausblick auf 2019. Kommandant Christian Kilger konnte ein ruhiges Einsatz, aber ein sehr ereignisreiches Übungs- und Ausbildungsjahr konstatieren.

Neben den weiteren Berichten von Jugendwart und Kassier wurden auch Grußworte von 2. Bürgermeister Sigi Weber und stellvertretendem Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzendem Herbert Heidinger vorgetragen werden.

Bei den anstehenden Mitgliederehrungen ist die 70jährige Mitgliedschaft von Josef Weishäupl hervorzuheben. Besondere Ehre wurde Franz Dillinger zuteil: Ihm wurde das silberne Ehrenkreuz vom Kreisfeuerwehrverband angehängt.



PNP-Bericht zur Jahreshauptversammlung:

Feuerwehr blickt auf ereignisreiches Jahr zurück
Eindrucksvolle Jahresbilanz mit 40 Einsätze und 77 Übungsveranstaltungen

Philippsreut. Als ruhiges Einsatz- aber ereignisreiches Übungs- und Ausbildungsjahr beschrieb Kommandant Kilger die vergangenen zwölf Monate in seinem Bericht auf der alljährlich am Drei-Königs-Tag stattfindenden Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Philippsreut. Die Berichte von Vorstand, Jugendwart Kassier sowie Grußworte von zweiten Bürgermeiester Siegfried Weber und dem stellvertretenden Kreisferuerwehrverbandsvorsitzenden Herbert Heidinger standen zudem auf der Tagesordnung.

Vorstand Franz Dillinger blickte auf ein reges Vereinsleben zurück. 2018 war man an der Organisation der Tussetwallfahrt beteiligt und zeigte sich bei zahlreichen Veranstaltungen in der Gemeinde und bei benachbarter Feuerwehren. Dillinger stellte zudem einen Ausblick für 2019 dar und präsentierte das vorgesehene Programm eines Familien-Tagesausfluges im Herbst.

Kommandant Christian Kilger konnte eindrucksvolle Zahlen und Statistiken für die Einsatz- und Übungsabläufe darstellen. 40 Einsätze und 77 Übungsveranstaltungen mit insgesamt 3.475 geleisteten Stunden standen zum Ende des Jahres zu Buche. Er freute sich über die gute Beteiligung an den Übungen, mahnte aber zur Beibehaltung bzw. Steigerung des Engagements. Leistungsnachweise wurden im Bereich Atemschutz (Atemschutzleistungsbewerb in Osterhofen sowie Atemschutzleistungsprüfung in Oberösterreich), bei der bayerischen Leistungsprüfung „Gruppe im Löscheinsatz“, durch die Teilnahme an internationalen Feuerwehrbewerben im Landkreis Passau und im Bezirk Oberpfalz sowie beim Deutschen-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen erbracht.

In seinem Bericht ging Kilger weiterhin auf Neu- und Ersatzbeschaffungen ein und hob dabei insbesondere den neuen Rettungssatz sowie einen aus Spendengeldern finanziertes mobiles Beleuchtungsgerät hervor. In diesem Zusammenhang ging sein Dank an die Gemeinde für die reibungslose und konstruktive Zusammenarbeit. Ein Fokusthema in 2018 war der Aufbau einer Frauengruppe. Die selbst definierte Kampagne unter dem Motto „Du besitzt die Eintrittskarte“ kann als Erfolg bezeichnet werden: Die im Herbst formierte Frauengruppe nimmt 2019 einen individuell gestalteten Übungsbetrieb auf. Dass das Ganze mit dem ostbayerischen Feuerwehrpreis (die PNP berichtete) ausgezeichnet wurde, ist eine tolle Anerkennung für diese Arbeit. Nach einem Ausblick auf 2019, in dem die Organisation des 1. Niederbayerncups (internationaler Feuerwehrwettbewerb nach den Regularien des CTIF) eine größere Rolle einnehmen wird, beschloss der Kommandant seinen Bericht mit einem Dank für das abgelaufene Jahr. Diesen richtete er an seine Familie für den nötigen Rückhalt, seinen Stellvertreter Markus Dillinger für die tatkräftige Unterstützung sowie die gesamte Aktive Mannschaft für das große Engagement.

Jugendwart Stefan Köck berichtete über die Aktivitäten der Feuerwehrjugend. Die acht Floriansjünger konnten an 27 Veranstaltungen teilnehmen. Mit der Beteiligung am Wissenstest in Grainet wurde speziell von den Neueinsteigern der erste Leistungsnachweis erbracht. Fünf Jugendliche wurden nach dem Bericht aus der Jugendgruppe verabschiedet und per Handschlag in den Dienst der Aktiven Mannschaft gestellt.

Über solide Finanzlage berichtete Kassier Manfred Denk, dem Michael Ilg und Maximilian Springer in ihrem Prüfbericht eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten. Der Vorstandschaft konnte danach einstimmig entlasten werden. Die Mitgliederzahl der Feuerwehr Philippsreut ist in 2018 um 16 % auf nun 181 Mitglieder angewachsen.

In Anbetracht der beeindruckenden Berichte zollte der zweite Bürgermeister Siegfried Weber der Feuerwehr Philippsreut einen großen Respekt. In seinen Grußworten stellte er zudem die Ausgaben für Feuerschutz in der Gemeinde dar. Auch der stellvertretende Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Herbert Heidinger, der kurzfristig für den erkrankten Kreisbrandrat Norbert Süß einsprang, zeigte sich in seinen Grußworten beeindruckt von der aktuellen Schlagzahl und Schlagkraft der Philippsreuter Wehr.

Bei den abschließenden Mitgliedschaftsehrungen freute man sich speziell über die 70jährige Vereinstreue von Josef Weishäupl, der die Urkunde auch persönlich entgegennehmen konnte.

Besondere Ehre wurde zudem Vorstand Franz Dillinger zuteil: Sein langjähriges Engagement wird mit dem silbernen Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Sichtlich überrascht und gerührt nahm Dillinger die Ehrung von Herbert Heidinger entgegen.

EHRUNGEN

Anneliese Ackermann, Ramona Ackermann, Johann Blöchl, Mirjam Geier-Köck, Stefan Graf, Patrick Grimbs, Markus Ilg, Melanie Kilger, Sebastian Krems, Stephanie Schrottenbaum, Josef Springer jun. und Lucas Weber (alle 10 Jahre); Stefan Denk, Patrick Dillinger, Willibald Drexler, Michael Ilg, Benjamin Kilger, Simon Krems, Maximilian Springer (alle 15 Jahre); Markus Denk (20 Jahre); Christian Denk (25 Jahre); Jürgen Baier, Franz Dillinger (beide 30 Jahre); Manfred Denk, Josef Springer (beide 40 Jahre); Adolf Schraml (50 Jahre); Josef Weishäupl (70 Jahre). Die vor der Versammlung ausgeschossene Kameradschaftsscheibe ging an Larissa Lütje.

Bilder und Berichte...

    Gründungsfeste und andere Feierlichkeiten

    Galerien aus früheren Jahren

    Jugendfeuerwehr 1999-2006

    Das Jahr 2007

    Das Jahr 2008

    Das Jahr 2009

    Das Jahr 2010

    Das Jahr 2011

    Das Jahr 2012

    Das Jahr 2013

    Das Jahr 2014

    Das Jahr 2015

    Das Jahr 2016

    Das Jahr 2017

    Das Jahr 2018

> Das Jahr 2019

        >  Jahreshauptversammlung, 6.1.

Werde Mitglied

Du hast Interesse an einer interessanten und abwechslunngsreichen Freizeitbeschäftigung?

Oder willst Du als passives Mitglied die Arbeit der Feuerwehr unterstützen?

Weitere Informationen findest Du hier.

Kontakt

Besuche uns bei Facebook

Erstellen Sie einen Gästebucheintrag

So erreichen Sie die FF Philippsreut
bzw. die Kontaktpersonen